Kategorien

Hersteller

1 Unze Wiener Philharmoniker Silber mit Flecken Vergrößern

1 Unze Wiener Philharmoniker Silber mit Flecken

Feingehalt: 999

Feingewicht: 31,1035 g

Rohgewicht: 31,1035 g

Durchmesser: 37,0 mm

Dicke: 3,2 mm

Mehr Infos

275012

Lieferbarkeit Nicht mehr lieferbar

16,20 €

Angebot Angebot!

Der Wiener Philharmoniker, oft kurz Philharmoniker,[1] ist eine österreichische Münze und wird seit Februar 2008 auch eine Silberversion ausgegeben.

Sie ist offizielles Zahlungsmittel mit dem entsprechenden Nennwert, mit der Euro-Einführung im Jahre 2002 änderte sich der Nennwert von Schilling zu Euro. Als Bullionmünze wird sie aber nicht zum Nennwert, sondern zum Edelmetallwert gehandelt, und ist daher ausschließlich als Anlagemünze in Gebrauch: Der Gold-Philharmoniker hat einen Feingehalt von 999,9 (pures Gold), sein Verkaufspreis orientiert sich am tagesaktuellen Goldpreis zuzüglich eines geringen Aufgeldes, analog der Silber-Philharmoniker am Silberpreis.

Sie wird ausschließlich in Wien in der Münze Österreich nach Bedarf geprägt. Das Motiv bleibt jährlich gleich, lediglich das Prägejahr ändert sich. Von der ersten Prägung an zeigt die Münze auf der einen Seite Instrumente des berühmten Wiener Orchesters, namentlich Horn, Fagott, Harfe, vier Geigen und mittig ein Cello. Auf der anderen Seite ist die – etwa vom Neujahrskonzert bekannte – Orgel im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins zu sehen. Sein Aussehen verdankt der Wiener Philharmoniker dem Chefgraveur der Münze Österreich, Thomas Pesendorfer.                              Heute mit Milchflecken und kleinen Kratzer , aber immer noch Handelsfähigem Zustand !

Bitte beachten Sie individuelle Motiv- und Jahrgangswünsche können nicht berücksichtigt werden !!!

  • Feingehalt 999
  • Feingewicht 31,1035 g
  • Rohgewicht 31,1035 g
  • Durchmesser 37,0 mm
  • Dicke 3,2 mm
  • Material Silber

Telefon

0721 75 40 19 63