Goldmünze 1000 Schilling Babenberger Vergrößern

Goldmünze 1000 Schilling Babenberger

Feingehalt : 900

Feingewicht : 12,15 gramm

Rohgewicht : 13,5 gramm

 

 

Mehr Infos

221082

Lieferbarkeit Nicht mehr lieferbar


Wenn lieferbar, bitte benachrichtigen

856,00 €

Die 1000-Schilling-Goldmünze Babenberger wurde seit dem ersten Ausgabetag, dem 22. Oktober 1976, von der Prägestätte Münze Österreich hergestellt. Sie war die erste Schilling-Goldmünze der sogenannten Zweiten Republik, die ab 1945 aus einem südlichen Teil des ehemals Deutschen Reiches hervorging. Der Begriff Babenberger, dessen Name sich auf Bamberg (heutiges Oberfranken) bezieht, stammt von einem österreichischen Markgrafen- und Herzogsgeschlecht, das vor der Habsburger-Monarchie in Österreich herrschte. Das Raugewicht beträgt 13,5 g, woraus sich bei 900er Gold 12,15 g Feingewicht ergeben. Auflage: 1,8 Mio. Seit dem 31. Dezember 2001 (Einführung des Euro) ist sie außer Kurs und wird als reine Anlagemünze gehandelt.

Telefon

0721 75 40 19 63